E-Learning: Was ändert sich für Tierärzte durch die TÄHAV-Novelle?

Die verabschiedete Novelle der Tierärztlichen Hausapotheken-Verordnung (TÄHAV) sorgt sowohl bei den praktizierenden Tierärztinnen und Tierärzten als auch bei den Kolleginnen und Kollegen im öffentlichen Dienst für viel Verunsicherung.

Dr. Ilka Emmerich von der Universität Leipzig und Prof. Dr. Stefan Schwarz und Dr. Antina Lübke-Becker von der Freien Universität Berlin stellen Ihnen die sich für die Tierärzte ergebenden Änderungen vor.

Im Kurs geht es u.a. um den künftigen Umgang mit Antibiotika, ebenso wie die sich ändernden Anforderungen an die Dokumentation. Weiterhin wird erklärt, wer unter welchen Umständen ein Antibiogramm anzufertigen hat und welche Anforderungen dabei aus Sicht der Mikrobiologen einzuhalten sind. Hierbei geht es speziell um Probennahme, Erregerisolierung und Empfindlichkeitsprüfung.

Für ATF- und DVG-Mitglieder ist die Teilnahme kostenfrei.

Die Lerninhalte werden unter www.myvetlearn.de in einem nur für die angemeldeten Teilnehmer zugänglichen Bereich bereitgestellt. Nach Anmeldung und ggf. Zahlungseingang wird der Zugang für den Teilnehmer freigeschaltet. Nach Freischaltung muss innerhalb von sechs Wochen mit dem Kurs begonnen werden. Ein Einstieg in den Kurs ist jederzeit möglich. Sie können ab Kursbeginn auf die Inhalte zugreifen, den Referenten während bis drei Wochen vor Kursende Fragen stellen, sich mit anderen Teilnehmern austauschen sowie sich das Kursskript im pdf-Format herunterladen und archivieren. Für eine erfolgreiche Teilnahme müssen Sie abschließend einen Multiple-Choice-Test bestehen.

Die Teilnahmebescheinigung inkl. ATF-Anerkennung erhalten Sie automatisch nach erfolgreichem Abschluss per E-Mail. So können Sie sich zeitlich flexibel fortbilden und gleichzeitig Reise-, Übernachtungs- und Vertreterkosten sparen.

  • Anmeldung: http://www.myvetlearn.de
  • Datum: 05.05.-31.12.2018
  • Veranstalter: Akademie für tierärztliche Fortbildung der Bundestierärztekammer e.V. und Vetion.de

Downloads