Hinweise zum Datenschutz

für Leistungen der Akademie für tierärztliche Fortbildung (ATF) der Bundestierärztekammer e.V. gemäß DSGVO


Für die Inanspruchnahme von Leistungen der ATF verarbeiten und speichern wir die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs.1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Die vorgenannten Leistungen umfassen die Mitgliedschaft in der ATF, die Teilnahme an Fortbildungen, die von der ATF oder von der ATF und Partnern durchgeführt werden, den Bezug des ATF-Newsletters und die ATF-Anerkennung von Fortbildungen.

Mit Ihrer Anmeldung oder Antragstellung erklären Sie sich einverstanden, dass die ATF Ihre personenbezogenen Daten zum Zweck der Leistung, künftiger Kundenbetreuung und Informationsbereitstellung speichert und verarbeitet. An nicht mit der Leistung befasste Dritte werden die Daten nicht herausgegeben, es sei denn, Sie haben der ATF vorher die Einwilligung dazu gegeben. Eine Übermittlung an Dritte erfolgt nur, soweit die ATF gesetzlich oder durch Gerichtsentscheidung dazu verpflichtet ist oder es zur Abwehr von Gefahren für die staatliche und öffentliche Sicherheit sowie zur Verfolgung von Straftaten erforderlich ist. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ein Widerruf verhindert die Inanspruchnahme der Leistung.

Folgende von Ihnen übermittelte personenbezogene Daten werden zum genannten Zweck und für die angegebene Dauer gespeichert sowie an Partner der ATF weitergegeben, derer wir uns zur Vertragserfüllung bedienen müssen:

  • ATF-Mitgliedschaft:

Name, Anschrift, Telefon, Fax, E-Mail, Geburtsdatum und –ort, Status „Tierarzt / Student Tiermedizin" (Voraussetzung für Mitgliedschaft), Tierärztekammer, Mitgliedschaft in der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft e.V. (DVG; Voraussetzung für ermäßigten Jahresbeitrag), ggf. vom Mitglied abweichender Rechnungsempfänger (Name, Anschrift); Bankverbindung (nur bei Beitragseinzug durch Tierärztliche Verrechnungsstelle Heide r.V., TVH), Anmeldung ATF-Newsletter (s.u.). Die Daten werden gespeichert für die Vertragserfüllung, um mit Ihnen Kontakt aufnehmen zu können und um Sie über ATF-Fortbildungen und Vorteile für ATF-Mitglieder zu informieren. Eine Weitergabe erfolgt nur an Mitveranstalter von ATF-Fortbildungen, an die Tierärztliche Verrechnungsstelle Heide r.V. (Mitgliedsbeiträge) sowie an Anbieter von Fortbildungen für Tierärzte, die ermäßigte Teilnahmegebühren für ATF-Mitglieder gewähren.

  • ATF-Fortbildungen:

Name, Anschrift, Telefon, Fax, E-Mail, Geburtsdatum und –ort, Status „Tierarzt / Student Tiermedizin" (Voraussetzung für die Teilnahme), ggf. abweichender Rechnungsempfänger (Name, Anschrift), Voraussetzungen für ermäßigte Teilnahmegebühren (Mitgliedschaft in anderen Verbänden/Vereinen, Arbeitslosigkeit, Elternzeit), Vorliegen einer Umsatzsteuer-ID (nur Teilnehmer aus dem Ausland), Bankverbindung (nur bei Erstattungen), Teilnahme an ATF-Fortbildungen. Die Daten werden gespeichert für die Vertragserfüllung, um Ihnen Informationen zum Ablauf und Unterlagen zur Veranstaltung zukommen zu lassen, Sie über weitere ATF-Fortbildungen zu informieren sowie Ihnen bei Verlust Duplikate Ihrer Teilnahmebestätigungen zukommen lassen zu können. Eine Weitergabe erfolgt nur an Mitveranstalter von ATF-Fortbildungen.

  • ATF-Newsletter:

Die Anmeldung zum ATF- Newsletter erfordert lediglich die Eingabe einer gültigen E-Mail-Adresse. Soweit auch noch nach Name, Vorname, Anschrift etc. gefragt wird, handelt es sich um freiwillige Angaben, die auch als solche gekennzeichnet sind. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Darauf weisen wir Sie am Ende jedes Newsletters noch einmal hin.

  • ATF-Anerkennungen:

Name, Anschrift, Telefon, Fax, E-Mail, Informationen zu vorherigen ATF-Anerkennungen (Voraussetzung für die Anerkennung gemäß ATF-Statuten), Bankverbindung (nur bei Erstattungen). Die Daten werden gespeichert für die Vertragserfüllung und um Ihnen Informationen zur Anerkennung zukommen zu lassen.

Vorbenannte Daten werden ab Erhebungsdatum bis Ende der gesetzlichen Verpflichtungen gespeichert (Steuerrecht, 12 Jahre). Nach Ablauf dieses Zeitraumes werden die Daten gelöscht, es sei denn, es stehen andere gesetzliche Verpflichtungen dagegen oder sie sind weiterhin zur Erfüllung des ursprünglichen Zwecks, für den sie verarbeitet wurden, erforderlich.

Die für diese Datenverarbeitung zuständige Verantwortliche der Bundestierärztekammer ist Frau Dr. Diane Hebeler.

Ihre Rechte: Auskunft, Datenübertragung, Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung, Löschung, Widerspruchsrecht und Beschwerden

Gemäß Art. 15 DSGVO haben Sie das Recht auf Auskunft darüber, ob und welche personenbezogene Daten wir von Ihnen verarbeiten. Das betrifft besonders den Verarbeitungszweck, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, denen Ihre Daten übermittelt werden, und die Speicherdauer Ihrer Daten.

Gleichfalls steht Ihnen das Recht auf Berichtigung dieser Daten zu, wenn sie fehlerhaft verarbeitet wurden (Art. 16 DSGVO).

Sie haben das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO), d. h. Übermittlung der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format an sich selbst oder an einen anderen Verantwortlichen.

Des Weiteren haben Sie das Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO) und Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten (Art. 18 DSGVO) sowie auf Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten (Art. 21 DGSVO).

Für Sie besteht außerdem ein Beschwerderecht bei der datenschutzrechtlich zuständigen Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO).

Die Ausübung der vorbeschriebenen Rechte ist gegenüber der Bundestierärztekammer e.V. schriftlich zu erklären.

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nur im Rahmen der von Ihnen erteilten Einwilligung, sofern die Weitergabe nicht zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 f), Abs. 4 DSGVO).

Wenn Sie uns eine schriftliche Einwilligung zur Datenverarbeitung für bestimmte Zwecke erteilen (Art. 6 Abs. 1 a DGSVO), kann diese jederzeit und grundlos widerrufen werden (Art. 7 Abs. 3 DSGVO). Der Widerruf ist ausschließlich schriftlich an die Bundestierärztekammer e.V., Französische Str. 53, 10117 Berlin, zu übermitteln. Ein Widerruf verhindert die Inanspruchnahme der Leistung.