ATF: TCVM: Störungen auf der molekularen Ebene - altes Wissen mit neuen Möglichkeiten aus der TCM

Erkrankungen der heutigen Zeit unterscheiden sich stark von denen als die TCM ihre Anfänge nahm. Die Ursachen damaliger Erkrankungen waren einfacher zu eruieren, da es sich oft um Missstände bei der Grundversorgung des Lebens handelte. Heute jedoch ist die Grundversorgung sichergestellt, stattdessen gibt es Probleme bei der Überversorgung mit nicht-lebensnotwendigen Komponenten in der Ernährung, Umweltbelastungen wie auch Bewegungsmangel und Haltungsdefiziten, die zu Entgleisungen im Körper führen.

In diesem Seminar werden die klassischen Grundlagen des Su Wen und Nei Jing näher betrachtet. Die Chinesische Sprache bietet viele Metaphern, die sich in der TCM widerspiegelt und mit denen sowohl Stoffwechselentgleisungen wie auch Organfunktionsstörungen beschrieben werden können. Dieser tiefere Einblick wird in Verbindung gesetzt mit dem heute wissenschaftlichen Wissen auf der Zellebene und der Durchblutung. Chronischentzündliche Prozesse, Durchblutungsstörungen, Autoimmunerkrankungen und Tumore sind Vorgänge, die falsch regulierte Zellprozesse als Grundlage hoben. Das Verständnis dieser Vorgänge im Zusammenhang der TCM bietet die Möglichkeit, Behandlungsprinzipien zu entdecken und neue Strategien zu entwickeln.

  • Anmeldung erfolgt direkt beim Veranstalter:
    Markus Mayer
    Tagungs- und Kongressorganisation
    Mooswaldstraße 7
    79227 Schallstadt
    Bitte nutzen Sie gerne das Buchungsformular

  • Datum: 07.04.-08.04.2018
  • Veranstalter: Akademie für tierärztliche Fortbildung

Downloads

powered by webEdition CMS